Möglicherweise haben Sie einen schönen Rasen vor dem Eingang des Hauses, der, wenn er ordentlich und besonders ästhetisch ist, bei Regenwetter katastrophal sein kann. Zu weicher Boden verhindert schnell, dass Personen oder sogar ein Fahrzeug darüber fahren. Die Lösungen zur Stabilisierung des Bodens sind zahlreich, können aber manchmal recht teuer sein. Man kann sich zum Beispiel die Installation eines Teers vorstellen, der hohe Kosten erfordert und die Gefahr birgt, die Vorderseite des Hauses zu denaturieren.

Eine einfache und elegante Lösung bleibt der Kies, der es ermöglicht, bei schlechtem Wetter einen widerstandsfähigen und entwässernden Boden zu haben. Es kommt nur nicht in Frage, nur Kies auf den Rasen zu legen, da die Gefahr besteht, dass sich das Ganze ausbreitet und mit der Zeit verschwindet. Um eine Schotterauffahrt vor Ihrem Haus oder Ihrer Garage zu bauen, müssen Sie den Boden mit einem Stabilisator vorbereiten. Dieses Werkzeug ist nicht nur einfach und vollständig ökologisch zu installieren, da es den Einsatz von Chemikalien vor Ihrem Eingang vermeidet.

Um den besten Kiesstabilisator zu finden, haben wir eine Liste mit wichtigen Informationen zusammengestellt, um eine fundierte Auswahl zu treffen. In Bezug auf den Preis ist die Investition viel weniger schwer als Betonplatten und kann perfekt an die zu behandelnde Oberfläche angepasst werden. Hier ist ein Beispiel für einen Kiesstabilisator mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Was kostet ein Kiesstabilisator?


Wie wählt man den richtigen Kiesstabilisator?

Es versteht sich, dass die Verwendung von Kies, um einen Eingang oder einen Eingang zu schaffen, Probleme der Migration und Bewegung des Bodens aufwirft. Da Kies von Natur aus mobil ist, sollte er daran gehindert werden, sich zu bewegen, damit Menschen oder Fahrzeuge nicht auf ihrem Weg ins Stocken geraten. Die Besonderheit dieses Geräts besteht darin, dass es sich um eine Wabe handelt, die einerseits einen hohen Widerstand bietet und es ermöglicht, kleine Kiespartikel zu isolieren, die sich im Laufe der Zeit nicht bewegen.

Die Größe des Stabilisators

Um den richtigen Stabilisator auszuwählen, müssen Sie die Oberfläche kennen, die Sie erreichen möchten, da diese Art von Zubehör in Paneelen verkauft wird. Sie sind so konstruiert, dass sie zusammenpassen, um eine stabile und starre Oberfläche zu bilden. Beachten Sie, dass diese Art von Stabilisator auch an Hängen im Garten verwendet werden kann. Es wird daher angemerkt, dass die zu berücksichtigenden Abmessungen wichtig sind, wie z. B. Länge und Breite. Es ist aber auch wichtig, ein Produkt zu wählen, das hoch genug ist, um mit Kies gefüllte Brunnen zu haben. Zum Beispiel gibt es 6 cm hohe Modelle, die eine hervorragende Bodenstabilisierung ermöglichen.

Das Material des Produkts

Für eine optimale Beständigkeit finden wir hauptsächlich Polypropylen für diese Art von Produkt. Es ist ein Material, das recycelt werden kann und das widerstandsfähig und besonders steif ist. Darüber hinaus ist es ein Material, das nicht von den Elementen angegriffen wird, wie es das Metall am Meer sein könnte. Es bietet auch eine hohe Beständigkeit gegen schwere Lasten wie z. B. Fahrzeuge. Der Polypropylen-Kiesstabilisator wird daher in der Lage sein, die Last zu halten und auch nicht die Zeitverschwendung auf seinem Körper zu erleiden.

Wussten Sie schon: Polypropylen bietet auch eine poröse Oberfläche, durch die Regenwasser in den Boden abfließen kann. Es ist daher ein ausgezeichnetes Material, das auch an stark regnerischen Tagen einen Boden ohne Pfützen bietet.

Es ist anzumerken, dass diese Art von Material in verschiedenen Farbtönen vorliegt, was es ermöglicht, die Farbe an den Kies anzupassen und somit ein unsichtbares Produkt zu haben, das für die Installation geeignet ist. So ist es sogar möglich, etwas Rot für die Verwendung von rotem Kies mit dem schönsten Effekt zu finden.

In welcher Einstellung sollte ein Kiesstabilisator verwendet werden?

Der Eingang zum Haus : Es ist nicht ungewöhnlich, diese Art der Stabilisierung verwenden zu müssen, um einen stabilen Eintritt und das Risiko eines Wasserabflusses zu erzielen. Aufgrund seiner angepassten geometrischen Form ist es möglich, einen Kiesempfangsbereich für die Gäste zu schaffen.

Eine Kiesterrasse : Es ist durchaus möglich und noch einfacher zu erreichen. Die positive Seite der Sache ist, weniger Wartung zu haben als zum Beispiel ein Holzboden. Zum Beispiel wird ein feiner Kies für mehr Komfort auf der Terrasse gewählt.

Die Auffahrt vor der Garage : Es ist eine ausgezeichnete Alternative zu Pflastersteinen oder Asphalt, die sehr teuer ist. Kies bietet eine gute Bodenstabilisierung und mit einem Stabilisator haben Sie eine gute Tragfähigkeit, egal ob für ein Fahrzeug oder einen Anhänger. Es wird jedoch notwendig sein, die mögliche Ablagerung zu berücksichtigen und zu planen, zu Beginn ein wenig mit einem zusätzlichen Kies zu kompensieren.

Wie kann man leicht einen stabilisierten Kiesboden schaffen?

Für die Realisierung Ihres Bodens muss natürlich ein Stabilisator vorhanden sein, um einen stabilen und eleganten Boden zu erhalten. Bevor Sie beginnen, müssen Sie Ihren Boden vorbereiten. Denken Sie daran, den zu behandelnden Bereich abzugrenzen und dann auf die erforderliche Höhe abzusenken. Wenn Sie den Boden nur für Personen nutzen möchten, die sich bewegen, müssen Sie nur 10 cm absenken.

Denken Sie dann darüber nach, Ihre Grenzen so zu planen, dass der zu behandelnde Bereich klar abgegrenzt wird. Es ist dann notwendig, eine Grundschicht vorzusehen, um das Ganze noch besser zu stabilisieren. Sie können zum Beispiel Sand und Kies oder einen Ternär verwenden, wenn Sie die Möglichkeit haben, ihn zu verwenden.

Warnung: Denken Sie daran, vor Ihrer Grundschicht ein Geotextil zu verwenden, um das Aufkommen von organischen Stoffen wie Unkraut zu verhindern.

Denken Sie daran, die Baugruppe zur besseren Stabilisierung mit einer Rolle zu verdichten. Stellen Sie dann zunächst ein Sandbett auf und installieren Sie den Kiesstabilisator. Verwenden Sie eine Planke, um den gesamten Sand auszurichten, bevor Sie die Paneele installieren.

Dann legen Sie Ihre Stabilisierungsplatten. Wenn es ein Geotextil hat, muss es unbedingt überquert werden, damit die Gräser keine Gelegenheit haben, sich zu erheben. Beachten Sie, dass für dieses System keine Reparatur erforderlich ist. Sie müssen lediglich das Ganze so platzieren, wie es sollte. Das Gewicht des Kieses reicht aus, um die Baugruppe optimal zu halten.

Um die Platten einzustellen, können Sie sie mit einem Messer oder einer Mühle schneiden, um einen saubereren und saubereren Schnitt zu erzielen. Stellen Sie die Platte vorsichtig auf die Kante ein, damit kein Kies darunter rutscht.

Das Befüllen mit Kies ist recht einfach und hängt hauptsächlich von der Qualität des Materials ab. Wir empfehlen einen harten Schotter, der gegen negative Temperaturen beständig ist. Die Größe des Kieses kann je nach Art des gewählten Stabilisators zwischen 4 und 15 mm variieren.

Eine Spitze füllt die Fliesen allmählich und tritt nicht darauf, wenn sie schnell sind. Sie müssen nach und nach füllen und verteilen. Sie riskieren, eine Zelle zu zerbrechen, wenn sie keinen Kies enthält.

Um Ihre Site zu vervollständigen, sollten Sie den Boden ein wenig eindämmen und sicherstellen, dass mindestens zwei Zentimeter mit der Oberseite Ihrer Grenze übereinstimmen. Es ist sinnlos, bündig mit der Kante zu kommen, wenn die Gefahr besteht, dass sich überall Kies verteilt.


Kiesstabilisatoren sind derzeit im Trend