LEDs wurden seit den 2000er Jahren demokratisiert und sind in allen Räumen des Hauses, einschließlich der Schlafzimmer, aufgetaucht. Trotz seiner unbestreitbaren Vorteile ist es jedoch notwendig, einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um es in einem Kinderzimmer zu installieren.

Was ist eine LED? Und welche Vorteile bringt es?

Die LED oder Leuchtdiode ist eine elektronische Verbindung, die Licht emittiert, wenn ein elektrischer Strom durch sie fließt. LED-Lampen haben viele Vorteile : Sie verbrauchen sehr wenig Energie, während sie sofort beleuchten. Ihre Lebensdauer ist viel länger als bei herkömmlichen Glühbirnen. Sie erwärmen sich nicht und sind stoßfest. Sie enthalten kein Quecksilber oder Schadgase und sind recycelbar. All diese Vorteile machen es zu einer bevorzugten Wahl der Verbraucher.

Ist die LED ohne Konsequenz für die Gesundheit von Kindern?

Im Jahr 2010 warnten ANSES-Studien, die 2015 und 2017 von INSERM durchgeführt wurden, die Verbraucher vor bestimmten Risiken. Bei weißen LEDs sind die Sehrisiken insbesondere bei kleinen Kindern erheblich. Sie erzeugen ein blaues Licht, das mit einer Schicht gelben Phosphorpulvers vervollständigt wird. Dieses Licht induziert eine toxische Belastung der Netzhaut, die bei Kindern akzentuiert wird, da die Linse unreif ist und ihre Rolle als Lichtfilter nicht erfüllen kann. Es fördert nicht den Schlaf. Die Forscher warnen die Eltern auch vor Blendungsgefahr: Die Lichtintensitäten der LED sind bis zu tausendmal höher als bei herkömmlicher Beleuchtung.

Wie können wir also Kinder schützen und ihnen gleichzeitig eine hochwertige Beleuchtung bieten?

In einem Kinderzimmer ist es ratsam, eine Überbelichtung mit LEDs in Spielen und Beleuchtung zu vermeiden. Es ist wichtig, a zu wählen LED-Lampe E27 anhand der auf der Verpackung angegebenen Risikogruppe (0 bis 4). Es wird dringend empfohlen, keine Strahler zu verwenden, die aus sichtbaren Dioden bestehen, die das Licht wie einen Laserstrahl senden. Ultraviolett- oder Leuchtstoff-LEDs sind eine gute Alternative: Ihr Betrieb erfordert einen Prozess, der auf die Art der eingebauten Leuchtstoffe einwirkt und den Anteil des empfangenen blauen Lichts begrenzt. Durch die Wahl einer Glühbirne mit indirekter Beleuchtung oder hinter einem Milchglas wird die Sicherheit weiter erhöht.

Wo sollen die LEDs im Raum platziert werden?

Sie müssen vorsichtig mit der Positionierung der Glühbirnen im Raum sein: Eine sehr kleine, oft in liegender Position auf dem Rücken, schaut viel in Richtung Deckenleuchte. Auf der anderen Seite wird ein Teenager, der seine Hausaufgaben machen muss, mit einem kühlen weißen Licht konzentrierter sein, vorausgesetzt, dies ist nicht direkt auf seine Augen gerichtet. Es gibt dimmbare LED-Lampen zur Schlafenszeit, also mit variabler Leistung, die auch für Zündflammen verwendet werden kann, um eine geringe Lichtintensität aufrechtzuerhalten.

dimmbare LED-Lampe für Kinderzimmer